Netzwerk Schulenburg

Das Flüchtlingsnetzwerk Schulenburg ist seit Februar 2015 im Dorfgemeinschafthaus (Schulstr. 9) dabei unseren neuen Bürgern den Start in Deutschland zu erleichtern. Wir sind eine Gruppe von rund 10 Schulenburgern zwischen 17 und über 70 Jahren. Neben dem ehrenamtlichen

Deutschunterricht
am Dienstag von 10.00 bis 12.00 Uhr und am Mittwoch von 16.00 bis 18.00 Uhr

haben wir eine zeitgleiche Kinderbetreuung, damit die Eltern und älteren Geschwister in Ruhe deutsch lernen können. Bei Bedarf kommen die Schulkinder dazu und wir helfen bei den Hausaufgaben.

Des Weiteren haben wir regelmäßige Aktionen zum allgemeinen Kennenlernen. Denn es gibt viel zu lernen: Wir Helfer lernen andere Kulturen kennen und vermitteln unsere Kultur, Sprache, "Sitten und Gebräuche". Zu unseren durchgeführten "Sitten und Gebräuchen" zählen z.B. gemeinsames Erdbeerpflücken mit anschließendem Kaffeetrinken und Erdbeerkuchenessen oder unsere Weihnachtsfeier samt echten Nikolaus und regelmäßige Basare mit Kleidung, Geschirr und sonstigen Haushaltsgegenständen. Natürlich haben wir am Mittwoch vorher, in der Pause und nach dem Unterricht auch reichlich Spaß und Zeit zum klönen.

Wir suchen noch Schulenburger, die uns unterstützen und dabei sein wollen. Sei es durch Übernahme von Patenschaften zu Flüchtlingsfamilien, Unterstützung beim Deutschunterricht, Organisieren von Fernsehern, Möbeln und alles was gebraucht wird, Ausrichtung von Verantstaltungen oder eigene Ideen zur Integration von Flüchtlingen, wie Handarbeitskurse u.ä.!  Interesse? Fragen? Anregungen? Ansprechpartner sind

  • Jürgen Kandelhard
    05069 / 34 72 05
  • Rüdiger Sparberg
    05069 /18 00
  • Nils Stanetzek
    05069 / 3 45 75

oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
oder kommt einfach mittwochs um 16.00 Uhr zum Kennenlernen ins Dorfgemeinschaftshaus.